Eine FTO (Freedom To Operate) Recherche ist die Prüfung, ob gegen das Herstellen, das Vertreiben, das Bewerben usw. eines Produktes oder gegen das Durchführen eines Verfahrens ein immaterielles Schutzrecht (intellectual property right) spricht. Konkret wird bei einer derartigen Recherche also geprüft, ob beispielsweise Jeanshosen in Deutschland unter einem bestimmten Markennamen vertrieben werden dürfen. In diesem Falle würde man bei einer FTO-Recherche u. A. in den Datenbanken des DPMA und des HABM recherchieren, ob gegen die Verwendung des gewünschten Markennamens eine existierende ältere Marke mit Wirkung für Deutschland besteht. FTO-Recherchen sind auch besonders in Bezug auf Patente und Gebrauchsmuster bekannt. In diesem Fall müssen bei einer Freedom To Operate Recherche Patent-Recherchen durchgeführt werden um zu prüfen, ob gegen die Herstellung oder den Verkauf eines bestimmten Produktes ein Patent eines Dritten spricht. Je mehr in die Erschließung eines neuen Marktes investiert wird und je größer eine Firma ist, desto wichtiger wird eine FTO-Recherche und desto intensiver muss diese durchgeführt werden. Das Verzichten auf eine FTO-Recherche kann verheerende Folgen haben und beispielsweise zu der Vernichtung aller Waren führen, die gegen ein Patent, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster oder Marke verstoßen.

Die Patentanwaltskanzlei Stütz unterstützt Sie dabei, den Umfang einer sinvollen FTO-Recherche zu bestimmen und dies durchzufüren.